In Liebe und tiefer Dankbarkeit

Pandora Amy Fintan of invicta White Roses

 

geboren am 26.05.2010

 

gestorben am 17.08.2019

 

Sie hätte ein langes leben so verdient warum müssen alle die Lieb sind schon so früh gehen.

Wir stehen unter Trauer

 

Ein Sternchen ist von uns gegangen.

Unser Amchen sie hat den Kampf gegen den Krebs verloren, sie wird nie vergessen sein und bleibt für immer so lange ich denken kann tief in meinem Herzen.

Sie hatte nur noch diesen Sommer und wir hofften es wird ihr noch etwas mehr Zeit bleiben.

Sie war eine einmalige Hündin und hat uns Menschen  vor allem mir so vieles beigebracht. Ich würde sagen all mein Wissen habe ich meiner Amy zu verdanken. Wir haben versucht ihr in dieser kurzen Zeit all unsere Liebe zu schenken , haben noch viele Ausflüge und Spaziergänge unternommen. Sie hat alles noch so genossen auch das Baden im See.

Sie fühlte sich schon am Mittwoch nicht mehr so gut man hat es ihr schon angemerkt.

Am Freitag haben wir alle noch einen Ausflug unternommen und Amchen sie wollte unbedingt mit. Also fuhren wir in dem Wald und passten unsere Schritte unserer Amy an. Man hatte das Gefühl das sie glücklich war.

In der Nacht vom Freitag zum Sonnabend kam sie um 4.00 Uhr am Morgen zu mir ans Bett und sie sagte Frauchen es ist Zeit zu gehen, denn ich versprach ihr nicht leiden zu müssen. Sie weinte schon und hatte Schmerzen...ich gab ihr Schmerzmittel aber sie wollten nicht mehr anschlagen. So bat ich unsere Tierärztin zu uns zu kommen und mein Amchen zu erlösen.

Sie schlief am 17.08.2019 um 14.57 Uhr in meinen Armen ein, es tut mir so leid es ist so schwer zu sagen ja heute ist es soweit.

Sie war unser Rudel Anführer und alle haben sie geliebt und respektiert. Als mein Amchen bei uns im Haus ihre zweite Spritze bekam und in meinen Armen friedlich entschlief , hat ihr Rudel das im Hundehaus gewesen ist so laut gejault das ich noch mehr heulen musste. Sie konnten es doch gar nicht wissen dass sie genau in diesem Moment von uns gegangen ist.

 

Wir können noch so viel von unseren Tieren lernen wenn wir nur genau hinschauen und zuhören würden.


Gina mit Sohn Thaysen

Gina geboren am 17.09.2006

gestorben durch einen tragischen Unfall am 07.04.2010

Am 22.12.2008 schenkte Sie uns zwei Welpen Thaysen Junior und seiner Schwester die noch heute in Güstrow lebt.