Pandora Amy die Anführerin...Ann-Lady..das Nesthäkchen...Pia-Mae... die anhängliche ....Gandalf der selbstbewusste

 

 

 

 

Und unser Nemo Odin des chemins du Poitou  aus Frankreich er wird am 23.04.2018 1. Jahr alt.

Pandora Amy // Ann-Lady // Gandalf // Pia-Mae ...Januar 2017

 



 

Vor vielen Jahren lernten wir uns hier kennen und lieben und gründeten schließlich unsere Familie.

Wie es das Landleben so mit sich bringt, wuchsen wir beide schon mit vielen Tieren auf und können uns bis heute kein Leben ohne Hunde und anderes Getier vorstellen. So leben bei uns noch Hühner, Puten Enten und auch eine weiße Katze Namens Shiva.
Im Jahre 1996 kam unser erster Hund, Thaysen, in unsere Familie und wurde schnell zu unserem Lebensmittelpunkt. Er war ein umwerfender Hund, der unser aller Herzen im Sturm eroberte und für alle Zeit in unserem Herzen bleibt.

 Als unser Thaysen älter wurde, beschlossen wir, ihm eine Partnerin an die Seite zu stellen, und so kam 2006 unsere Giena in unsere Familie.Giena war ganz Mädchen liebevoll und einfühlsam sie passte perfekt zu unserem wundervollen Thaysen. So wurde unser Thaysen mit seinen zehn Jahren noch einmal jung. Es war so schön, den beiden beim Spielen zuzuschauen. Eine wunderschöne Zeit begann für uns alle.

 Den Wunsch Giena einmal decken zu lassen, konnte uns unser Thaysen aufgrund seines Alters leider nicht erfüllen.
Wir hatten das Glück, Napoleon zu treffen. Es war Liebe auf den ersten Blick, da Giena zuvor schon zwei andere Rüden nicht hat an sich rangelassen.

 Drei Tage nach der Belegung unserer Gina verstarb unser Rüde Thaysen mit 12 einhalb Jahren. Für uns war das ein so großer Verlust. Hatten wir doch nie zuvor so einen tollen Begleiter.

 Gienas große Liebe bescherte uns zwei phantastische Welpen, von denen das Mädchen auch schnell eine liebevolle Familie fand.

 Im Andenken an unseren geliebten Thaysen behielten wir den kleinen Rüden. So hatten wir nun Thaysen 2, auch genannt  Junior oder mein Freund.

 Er entwickelte sich zu einem prächtigen Familienhund.

 Unsere Giena verloren wir zwei Jahre  später durch einen tragischen Unfall.

 

Wieder zog große Trauer in unsere Familie ein.

 Thaysen Junior war, genau wie wir, tieftraurig. Daher beschlossen wir, ihm eine Partnerin an die Seite zu stellen und nicht wieder so lange zu warten.

 Wir holten unsere bezaubernde Amy und sie brachte uns unser Lachen zurück in unser Heim.
  Thaysen begleitete Dieter regelmäßig zum Angeln, das waren die „Männertage“. Hund und Herrchen genossen es gleichermaßen.

 Amy folgte mir, ihrem Frauchen, auf Schritt und Tritt und leistete mir sogar bei der Gartenarbeit Gesellschaft.

 Mehrfach sprachen uns Menschen auf diese beiden prachtvollen Tiere an.

 2012 kam unsere Pia-Mae in das kleine Rudel und wurde von den beiden sofort ins Herz geschlossen. Sie entwickelte sich zu Thaysens liebster Spielkameradin. Auch unser Piechen wurde in Rostock untersucht und alles war bestens.

 Am 15. Januar 2015 mussten wir unseren wundervollen Thaysen aufgrund einer schweren Erkrankung von seinen Leiden erlösen lassen. Nie war er Krank und dann von heute auf morgen sollten wir ihn gehen lassen. Das war so schwer.

 Wie soll man mit dieser Trauer umgehen? Bei jedem Verlust zerbricht ein Stück weit unser Herz.
Da wir bereits in früheren Jahren Welpen von unseren Hunden geschenkt bekamen, beschlossen wir eine Zucht mit Vereispapieren aufzubauen.Wir hatten Amy ja schon vorher in der Rostocker Tierklinik auf HD und ED, MDR 1 untersuchen lassen auch ein Herzultraschall wurde bei meiner Zuckerpuppe gemacht. Jeder Befund viel zu unserer Freude sehr gut aus.  ED,  HD   frei,  MDR +/+  ,  Schaltwirbel 0,  Herzultraschall ohne Befund. Amy  wurde von einer  Zuchtwartin in Niederkrüchten zuchttauglich gesprochen. Die dortige Begutachtung meisterte Amy mit Bravour.
  Daraufhin traten wir in den Zuchtverband WSR Deutschland e.V. ein.

Im April wurde unser Trio durch unseren Gandalf komplettiert. Gandalf kommt aus einer hervorragenden Zuchtstätte und hält uns seitdem mit seiner Gelehrigkeit und seinem liebenswerten, aufgeweckten Wesen auf Trab.

Auch Gandalf wurde auf sämtliche Krankheiten  untersucht und hat alles super bestanden. daraufhin sind wir nach Nordrhein -Westfalen gefahren mit dem Ziel das er zuchttauglich geschrieben wird. Er hat seit dem März 2016 seine Zuchtzulassung und steht nun passenden Hündinnen zu einer Verpaarung bereit.

 Mit dem Ziel, Amy decken zu lassen, fuhren wir Jahr 2015 mit ihr nach Voerde. Dort lebt Kiro vom Bozener Hof. Dieser prächtige Kerl erfüllte seine Aufgabe Amy zu decken zu unserer vollsten Zufriedenheit.

 Aus dieser Zusammenführung stammen unsere im August geborenen Mädchen. Die beiden Mädels sind wunderschön, kräftig und kerngesund.
Eines
der beiden heißt Ann-Lady und wird zukünftig in unserer Familie leben. Für das andere kleine  Mädchen haben wir ein schönes Zuhause gefunden.