1)Pandora Amy, sie war die Anführerin                                                                2)Pia-Mae, unser Pie sie ist jetzt unsere Oma im Ruhestand                        3)Ann-Lady, jetzt geht auch sie in ihrem Wohlverdienten Ruhestand      4)Nemo Odin, der Gentleman                                                                      5)Bluebell, einzigartig feinfühlig                                                                    6)Matilda, selbstbewusst und eine Diva die genau weiß was sie will

Unser erster Weißer Schäferhund zog zu uns im Sommer 1996. Viele Hunde hatten wir schon von Kindesbeinen an, aber noch nie solch einen Freund, diese Begeisterung ist bis heute geblieben

Wir züchten aus Leidenschaft und Liebe für diese Rasse seit 2008.

Im Jahre 2015 habe ich mich  dann dem

WSR Deutschland e.V. angeschlossen. Seit dem 1. September 2018 dann dem mich dem WSIG e.V. .

Jetzt haben wir endlich unseren Verein gefunden und uns ganz dem IHV angeschlossen. 

 

Unsere  Amy legte den Grundstein für den Zwinger "Vom Schweriner Schloßgarten" in unsere Wurfkiste.

Vorab unsere Amy ist eine sehr Intelligente Leithündin, sehr gehorsam und fordert es auch bei ihren Artgenossen ein, sollten sie nicht gleich auf Frauchen oder Herrchen hören.  Wir behielten aus Amys Wurfkiste  unsere Ann Lady unser Wonneproppen, mit einem bezauberndem Charakter und einer tollen Ausstrahlung.

Da unser Rüde Thaysen leider nur sein sechstes Lebensjahr erreichen sollte und wir in der Rostocker Tierklinik Abschied nehmen mussten. Das schreibt sich so leicht dahin, was es in Wirklichkeit nicht ist, da genau heute (habe diesen Text am 22.12. erfasst) am 22.12. hätte mein- unser Freund Geburtstag gehabt. Er wird immer in unserem Herzen bleiben.

 

Im April 2015 holten wir unseren Gandalf zu uns. Er war bereits sieben Monate alt, aber ich habe ihn gesehen und wusste er ist es. Vielen Dank an die Züchterin für diese wunderschöne und gelungene Zucht. Leider zeigte er sich über die Jahre als nicht teamfähig und akzeptiert keine Welpen ab dem Alter von 7 Wochen. Nun wir mussten wirklich schweren Herzens ein neues Heim für unseren Gandalf suchen. "Aus wahrer Liebe zu Ihm und zu meinem Rudel. " Wir haben es wirklich immer und immer wieder versucht, sollte er nun wirklich immer wieder getrennt vom Rudel leben, oft auch eingesperrt nur das man sagen kann nein wir geben keinen Hund weg. Nein das ist so unfair unserem Gandalf gegenüber, hatte er doch schon ein trauriges zuhause in seiner Welpenzeit. Gandalf beweist mir seine liebe jeden Tag, auch das er mich als Chef voll akzeptiert nur darf keiner unserer anderen unser Hunde zu mir. Und das geht natürlich gar nicht :-(

Jetzt lebt unser Gandalf seid Februar 2019 in Brandenburg bei einem neuen Herrchen, und ich bin so froh das es so gut klappt, denn jetzt hat er sein Herrchen und diesen für sich ganz alleine. und was für mich wichtig war es gibt keinen Zwinger auf einem 3000 Quadratmeter großem Grundstück und sein Bettchen das steht neben das seines neuen Herren. 

 

Zu unserem Rudel gehört auch Pia-Mae, Dieter`s wundervolle weiße Schäferhündin wobei sie doch mein Anhängsel ist. Unser Piechen gehört seid August 2018 auch dem IHV WSIG e.V. an. Piechen hat mächtig viel Freude daran unser Grundstück zu bewachen und ist mein Schatten.

2017 holten wir uns unseren Nemo Odin mit 12 Wochen aus Frankreich zu uns. Er entwickelte sich bestens und integrierte sich hervorragend in das Rudel ein. Leider hatte er auch mächtig zu leiden unter Gandalfs Regiment.  Aber er hat sich selbstbewusst entwickelt und ist eine große Schmusebacke einfach ein Traum von Hund und super Teamfähig.

Nun ist auch schon unser Ämchen von uns gegangen, so schnell hat der Krebs sie besiegt. Wir wussten es würde ihr letzter Sommer werden.  Auch haben wir versucht so gut es geht ihr einen schönen und schmerzfreien letzten Sommer zu schenken ich denke sie wäre gerne noch etwas länger geblieben. Sie war und bleibt im Herzen, unvergessen auch Danke ich sie von ganzem Herzen für die unvergessene, traumhaft schöne Zeit die sie uns schenkte und für all dass was sie mir gelehrt hat. Sie war die beste von allen Hündinnen die ich bisher kannte. Sie führte unser Rudel stehts ohne Stress wie eine wahre Mutti. Sie verzichtet lieber und gönnt es den anderen, allen Tieren wahr sie ein guter Freund und sollten sich andere streiten  dann schlichtete sie.

 

Im Dezember 2019 wurde unsere Bluebell geboren es war eine schwere Entscheidung hatte sie doch nicht das so lange Fell von Oma Amy und Mutti Lady, aber sie überzeugte uns mit ihrem Charm und ihren Charakter. Sie ist so lieb und sensibel. Achtet stehts darauf was wir von ihr verlangen und möchte uns so gefallen. Sie hat keine Angst an Silvester oder an Gewittertagen hat nie etwas kaputt gemacht, nur auf Ausstellungen sich zu präsentieren das kann sie nicht wirklich leiden. Bluebell kann uns überall begleiten und macht uns sehr Stolz. Im Rudel fügt sie sich ein und ist zu jedem freundlich. Wir sind gespannt ob sie uns vielleicht 2022 ihren ersten Nachwuchs schenken wird.

 

Am 07.12. 2021 hat sich unsere Matilda entschieden bei uns zu bleiben, jedenfalls hat sie sich sehr darum bemüht. Eigentlich hätten wir ja ihre Schwester Jun behalten müssen, da sie perfekt zu uns gepasst hätte. Aber wie es immer so ist hat mich Jo-mo Matilda einfach von Ihrer Liebe einfangen lassen. Jetzt haben wir ein kleines Mädchen was unwahrscheinlich sicher ist was sie will. Ihr Ziel wahrscheinlich würde sie gerne das Rudel einmal anführen, wir sind gespannt was die anderen Familienmitglieder dazu wohl sagen werden, wenn die Zeit gekommen ist. Matilda ist ein aufgewecktes, temperamentvolles kleine Mädchen, aber sie kann auch anders. Also auch mal relaxen und entspannen, braucht aber derzeit auch eine konsequenter Erziehung    "aber das brauchen wohl alle."

Ihre Schwester Bluebell hat ihr schon das Schwimmen beigebracht, jetzt haben sich zwei Wassermäuse gefunden und wenn es Bluebell zuviel wird mit der kleinen Schwester, dann wird sie einfach kurzerhand unter Wasser gedrückt :-))))

 

Unsere Katzen Pan und Lucy sind vollintegrierte Freigänger und schließen sich im Sommer auch oft unseren Spaziergängen hinter dem Grundstück an. Beide sind sehr neugierig und besuchen daher auch oft unseren Nachwuchs, wenn sie dann im großen Außengehege sind.

 

Zu uns : 

Wir sind schon mit den Jahren ein älteres Ehepaar geworden, haben Kinder und Leben zufrieden ganz ländlich in dem kleinen Ort Neu-Brenz. Dicht an der A 24 am Rande des Landschaftsschutzgebiet der Lewitz. eine wahrlich schönes Paradies für Vögel, Wild und und alle Naturliebhaber. Dicht an der Elde und dessen wunderschönen Wälder und Wiesen. Der Neustädter See ist nur 6 km von uns entfernt und zur Ostsee sind es 50 Minuten von uns. Schwerin hat ein wunderschönes Schloss mit seinen schicken Parkanlagen, immer wieder eine tolle Sehenswürdigkeit.

Wir sind stehts unserer Arbeit nachgegangen mein Mann Dieter als Maurer-Fliesenleger und ich habe zwei Berufe erlernt, beides Handwerklich. War zum Schluss viele Jahre in der Pflege tätig, was mir sehr gefallen hat, bin dann mit den Stunden runter gegangen, die Fahrt zur Arbeit mit dem Auto waren fünf Minuten. Da hatte ich nun noch mehr Freizeit für unsere Lieblinge und der Zucht. Die Eltern waren auch vor Ort und unsere Hunde nie alleine. Ich denke ich habe meine Tierliebe von meinem Vater mitbekommen. Für ihn kamen auch immer erst seine Tiere und dann er. Wir waren jung und voller Tatendrang, haben immer alles gut gemeinsam gemeistert.

Es sind nun viele Jahre vergangen und wir schreiben das Jahr 2021, ich musste mir eingestehen das durch meine gesundheitlichen Einschränkungen nun doch mein Amt als Züchter abgebe, in den Händen meines Mannes. Hat er doch in anderen Vereinen seine Erfahrungen gesammelt und mich vorher immer kräftig unterstützt. Werde aber mit meinem Wissen weiter nun Ihn zur Seite stehen. Auch werde ich weiterhin die Betreuung unserer Welpen Käufer  im großen und ganzen betreuen. Für Fragen rund um die Zucht, Futter und der Erziehung werde ich weiterhin unterstützend mitwirken.

 

Fotos von 2021 und 2022

Im Juli und im August 2019 zogen unsere Lucy und unser Pan bei uns ein